Hundeforum – BLOG

Info- und Diskussionsforum rund um alles rund um den Hund.

Bitte stellt in diesem Hundeforum Blog Eure Fragen, Eure Tipps, Eure Erfahrungen oder einfach Eure Bemerkungen oder Geschichten ein.

Ich veröffentliche hier in unregelmäßigen Abständen aktuelle Tipps. Auch hier habt Ihr natürlich die Möglichkeit, Kommentare abzugeben, Fragen zu stellen, Ergänzungen oder eigene Erfahrungen und Geschichten einzubringen.

Ich freue mich auf Euch.

3 Kommentare

  • Kerstin sagt:

    Hallo Angela, wir haben drei Hündinnen, eine aus einem UpsWurf und zwei aus dem Tietschutz Spanien und Portugal. Alles super Mädels. Sie sind lieb, gehorchen und sind liebevoll verschmust. Etwas Sorgen macht uns unsere kleine Portugisin. Sie ist seit Samstag bei uns. Kam mit einem Tiertransport. Sie kann sehr lange das Wasser halten. Wenn sie sucht gehen wir sofort raus mit ihr, dass sie sich lösen kann… Manchmal mehr als eine Stunde durch den Park. Draußen kann sie sich jedoch nicht lösen… Erst wenn wir wieder in der Wohnung sind. Auch wenn wir sie hochnehmen und gleich nochmals raus gehen funktioniert es nicht. Leider wissen wir nicht viel über ihre Geschichte und was sie schon erleben mzsste. Sie wurde im Oktober letzten Jahres mit ihren damals einen Tag alten Welpen aufgefunden und ins Tierheim gebracht. Hast Du uns einen Tipp wie sie sich draußen lösen kann?

    • Angela Kämper sagt:

      Liebe Kerstin. Erst einmal sorry, dass ich erst jetzt antworte. Die Benachrichtigung war in meinem Spam-Ordner gelandet.
      Zunächst einmal braucht die kleine Portugisin weiterhin viel Geduld und Liebe von Euch. Nehmt so weit es Euch möglich ist, Erwartungen aus den Gassigängen raus und schaut ihr wenig bei dem zu, was sie draußen tut.
      Aus meiner Sicht gibt es zwei Möglichkeiten:
      Die Portugisin mag klein sein, aber sie hat offensichtlich auf der Straße gelebt und sogar mit ihren Welpen überlebt. Es kann sein, dass sie nur spezielle, aus ihrer Sicht (und Erfahrung) gefahrlose Orte für ihre Geschäfte aufgesucht hat. Das Verrichten der Geschäfte hätte sie anderen Straßenhunden – die ja nicht nur freundlich miteinander sind – Angriffsfläche geboten. Offenbar fühlt sie sich bei Euch zuhause so sicher, dass sie dort ihre Geschäfte verrichten kann, ohne Angst zu haben. Ich würde draußen beim Gang der Hündin vor allem das Gefühl vermitteln, dass Ihr für ihre Sicherheit sorgt. Geht an ruhige Stellen, vielleicht erst einmal ohne andere Hunde oder Reize. Und ich würde mich mit etwas anderem beschäftigen als ihrem Geschäft, oder was sie tut oder nicht tut. Strahlt Sicherheit aus, und die kleine ist unter Eurem Schutz dabei. Das könnte eine hilfreiche Grundeinstellung sein.
      Die zweite Möglichkeit ist der Untergrund. Manche Hunde sind regelrecht auf einen bestimmten Untergrund für das Verrichten ihres Geschäftes geeicht. Vielleicht hat die Portugisin früher nur auf Beton oder nur auf Holzdielen oder nur auf Teppich gemacht. Vielleicht könnt ihr die kleine Hündin irgendwo hin führen, wo der Untergrund etwa dem entspricht, auf dem sie sich zuhause löst. Wenn das z.B. Teppich ist, dann nehmt ein Stück Teppich mit nach draußen und legt ihn an eine geschützte Stelle und wartet mit Geduld ab, ob sich was tut. Oder ein Stück Linoleum. Oder was Euch sonst ähnlich erscheint…
      Auf jeden Fall habt weiter liebevolle Geduld mit der süßen Maus. Liebe Grüße und ich würde mich freuen, wenn Ihr mich auf dem Laufenden haltet Angela

      • Nina sagt:

        Hi!
        Als meine kleine Polin aus dem TS damals kam, konnte sie sich nicht lösen. Egal wie lange wir gibgen, ob alleine oder in der Gruppe. Verliess ich dann für eindn kurzen Moment den selven Raum, sei es der Gang zur Toilette oder in die Küche gewesen, fand ich danach stets eine Decke oder ein auf den Boden gezerrtes Handtuch o Kleidungsstück vollgepieselt vor. Es brauchte ein paar Wochen bis ich begriff, dass menschliche Nähe für sie das Lösen unmöglich machten. An zwei verbundenen Leinen gelang dann der erste Erfolg. Distanz beim Geschäft verrichten blieb lange ein Thema, im Grunde bis zu ihrem Tod. Da sie aber perfekt war u mir lernte blind zu vertrauen brauchte sie schnell keine Leine mehr. Bei niemandem. Sich an der Leine zu lösen war es was ihr bis zu ihrem Tode schwer fiel. Vielleicht ist das ja etwas, das Euch bei der kleinenMaus hilfreich oder trösten unterstützen könnte. Eure Liebe, Verständnis und Geduld werden der Schlüssel sein. 🙂
        Alles Liebe für die gemeinsame Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.